Aktuell

Künstleraustausch zwischen den Partnertstädten Xiamen (China) und Trier

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Trier e.V. will gemeinsam mit der Europäischen Kunstakademie Trier ein Austauschprogramm entwickeln, bei dem jeweils Künstler aus den Partnerstädten für eine Zeit in Trier bzw. Xiamen arbeiten. Als erster Gast gibt die Künstlerin GU Ying an der Europäischen Kunstakademie im Juli 2018 zwei Kurse.
Mehr lesen

Xiamens Einwohnerzahl überschreitet zum Jahresende 2017 die 4-Millionen-Grenze

Das Statistik Büro der Stadt Xiamen teilte mit, dass die Einwohnerzahl der Stadt Xiamen (permanent population) auf über vier Millionen gestiegen ist. Sie erreichte zum Jahresende 4.01 Millionen und ist damit im Jahr 2017 um 90.000 Einwohner gestiegen. Es wird erwartet, dass im Jahr 2020 die Stadt Xiamen 5 Millionen Einwohner haben wird.
Mehr lesen

Wissenswertes

CHINA 8 – ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS CHINA AN RHEIN UND RUHR

8 Städte, 9 Museen, 120 chinesische Künstlerinnen und Künstler, 500 Werke – erstmalig in Deutschland zu sehen. CHINA 8 ist die bislang größte museale Schau zeitgenössischer Kunst aus China. 15. Mai – 13. September 2015
Mehr lesen

„Die Verbreitung des Manifests der Kommunistischen Partei in der Welt“ Fachausstellung in Beijing

Die Fachausstellung „Die Verbreitung des Manifest der Kommunistischen Partei in der Welt" wurde am 29. November 2014 in Beijing eröffnet. Besucher können sie noch bis zum 29. November 2015 gratis besuchen. Die Ausstellung behandelt fünf Aspekte: Neben einer Einführung geht sie auf die Entstehung des „Manifest der Kommunistischen Partei", auf dessen Verbreitung in der Welt und auf die Verbreitung in China ein. Abgerundet wird das Ganze durch ein Schlusswort.
Mehr lesen

Mitglied werden

Einfach nur den Aufnahmeantrag ausfüllen und Mitglied bei der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft werden.
Mehr lesen

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Trier

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Trier e.V. will mit ihren Aktivitäten zur Völkerverständigung beitragen. Von besonderer Bedeutung sind dabei die persönlichen Beziehungen zwischen einzelnen Menschen, aber auch der Dialog der privaten und gesellschaftlichen Interessen. Im Rahmen seiner Leitlinien bemüht sich die DCG um die Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und China.

Die Idee zur Gründung einer Deutsch-Chinesischen Gesellschaft geht zurück auf die schon bestehenden Kontakte des Landes Rheinland-Pfalz mit der Provinz Fujian und die Kontakte der Universität Trier mit der Universität XIAMEN in der Provinz Fujian, die mit dem Abschluss eine Kooperationsabkommens im Jahr 2007 eine neue Qualität erhielten. Im Oktober 2006 war eine Delegation aus der Stadt Trier in XIAMEN. Dort wurde ein „Letter of Intend“ zur Begründung einer Städtepartnerschaft unterzeichnet.