Aktuell

Flyer zur Vortragsreihe CHINA HEUTE 2019/2020 steht zum Download zur Verfügung!

Der Flyer für die Vortragsreihe CHINA HEUTE 2019/2020 ist fertiggestellt und steht zum Download zur Verfügung!
Mehr lesen

DCG Tätigkeitsbericht 2014 - 2018

In der 12. Ordentlichen Mitgliederversammlung am 20.03.2019 war angeregt worden, die Berichte der letzten 5 Jahre, die jeweils als „Jahresberichte“ in den Mitgliederversammlungen vorgelegt wurden, zusammenzufassen, damit ein kompakter Tätigkeitsbericht vorliegt. Diese Anregung geschah auch vor dem Hintergrund der in der letzten Mitgliederversammlung geführten Diskussion zur nun seit über 10 Jahren bestehenden Gesellschaft und dem im Jahr 2020 anstehenden 10-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Xiamen und Trier. Weiterhin wurde angeregt, eine Zusammenstellung der Vorträge CHINA HEUTE der letzten fünf Jahre zu fertigen, um deutlich zu machen welches breites Themenspektrum bei den Veranstaltungen behandelt wurde Der Vorstand hat diese Anregung aufgegriffen und die wichtigsten Unterlagen zusammengestellt.
Mehr lesen

Wissenswertes

CHINA 8 – ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS CHINA AN RHEIN UND RUHR

8 Städte, 9 Museen, 120 chinesische Künstlerinnen und Künstler, 500 Werke – erstmalig in Deutschland zu sehen. CHINA 8 ist die bislang größte museale Schau zeitgenössischer Kunst aus China. 15. Mai – 13. September 2015
Mehr lesen

„Die Verbreitung des Manifests der Kommunistischen Partei in der Welt“ Fachausstellung in Beijing

Die Fachausstellung „Die Verbreitung des Manifest der Kommunistischen Partei in der Welt" wurde am 29. November 2014 in Beijing eröffnet. Besucher können sie noch bis zum 29. November 2015 gratis besuchen. Die Ausstellung behandelt fünf Aspekte: Neben einer Einführung geht sie auf die Entstehung des „Manifest der Kommunistischen Partei", auf dessen Verbreitung in der Welt und auf die Verbreitung in China ein. Abgerundet wird das Ganze durch ein Schlusswort.
Mehr lesen

Mitglied werden

Einfach nur den Aufnahmeantrag ausfüllen und Mitglied bei der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft werden.
Mehr lesen

Dienstag, 19.11.2019, 19:30
Prof. Dr. Thomas Heberer, Duisburg

Internet und Soziales Kreditsystem in China: Überwachungs-, Disziplinierungs- oder Partizipationsinstrumente? (abgeschlossen)

Die Frage der gesellschaftlichen Überwachung und Kontrolle, Internetzensur sowie das neue "soziale Punktesystems" (auch "soziales Kreditsystem" genannt) in China werden auch in den deutschen Medien weit diskutiert. In seinem Vortrag setzt sich Thomas Heberer mit der Frage gesellschaftlicher Kontrolle und Überwachung, dem sozialen Punktesystem, dem chinesischen Bemühen um gesellschaftliche Vertrauensbildung und Disziplinierung sowie mit damit zusammenhängenden Fragen auseinander. Wie genau sehen diese Systeme aus? Welche Zielsetzung und Intentionen leiten sie und wie lässt sich diese Entwicklung historisch und politisch einordnen - u.a. mit diesen Fragen will sich der Vortrag in differenzierter Weise auseinandersetzen.

 Bilder[Bild] - Portrait Heberer (ID:272)

Thomas Heberer ist Seniorprofessor für Politik und Gesellschaft Chinas an der Universität Duisburg-Essen. Er beschäftigt sich seit 50 Jahren mit China, hat viele Jahre in China gelebt und gearbeitet. Seit den 1970er Jahren führt er auf jährlicher Basis Feldforschung zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Regionen durch. Er hat mehr als 50 Bücher und Hunderte von Aufsätzen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Buchpublikationen veröffentlicht. Er war Berater der Europäischen Kommission in Sachen China und hat Bundes- und Ministerpräsidenten beratend nach China begleitet. Zudem ist er Mitglied des Redaktionsausschusses zahlreicher internationaler Fachzeitschriften und Buchreihen. Er ist zugleich Ko-Direktor des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr an der Universität Duisburg-Essen.

Neuere Veröffentlichung zum Thema: Alternative Formen zivilgesellschaftlicher Entwicklung? Das Fallbeispiel China, in: R.A. Kordesch/J. Wieland/M.N. Ebertz (Hrsg.); Chinas Weg, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, 4/2018: 32-38.

LINK: https://www.uni-due.de/konfuzius-institut/thomas_heberer.shtml

Bilder[Bild] - Bild Heberer klein (ID:274)



<< Zurück zur Übersicht