Aktuell

DCG Tätigkeitsbericht 2014 - 2018

In der 12. Ordentlichen Mitgliederversammlung am 20.03.2019 war angeregt worden, die Berichte der letzten 5 Jahre, die jeweils als „Jahresberichte“ in den Mitgliederversammlungen vorgelegt wurden, zusammenzufassen, damit ein kompakter Tätigkeitsbericht vorliegt. Diese Anregung geschah auch vor dem Hintergrund der in der letzten Mitgliederversammlung geführten Diskussion zur nun seit über 10 Jahren bestehenden Gesellschaft und dem im Jahr 2020 anstehenden 10-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Xiamen und Trier. Weiterhin wurde angeregt, eine Zusammenstellung der Vorträge CHINA HEUTE der letzten fünf Jahre zu fertigen, um deutlich zu machen welches breites Themenspektrum bei den Veranstaltungen behandelt wurde Der Vorstand hat diese Anregung aufgegriffen und die wichtigsten Unterlagen zusammengestellt.
Mehr lesen

Künstleraustausch zwischen den Partnerstädten Trier und Xiamen (China)

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Trier e.V. fördert gemeinsam mit der Europäischen Kunstakademie Trier ein Austauschprogramm, bei dem jeweils Künstler aus den Partnerstädten für eine Zeit in Trier bzw. Xiamen arbeiten. Als zweiter Gast gibt der Künstler LEE Chiung-I an der Europäischen Kunstakademie im Juli 2019 zwei Kurse.
Mehr lesen

Wissenswertes

Flyer zur Vortragsreihe CHINA HEUTE 2020/2021 steht zum Download zur Verfügung!

Der Flyer für die Vortragsreihe CHINA HEUTE 2020/2021 ist fertiggestellt und steht zum Download zur Verfügung!
Mehr lesen

CHINA 8 – ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS CHINA AN RHEIN UND RUHR

8 Städte, 9 Museen, 120 chinesische Künstlerinnen und Künstler, 500 Werke – erstmalig in Deutschland zu sehen. CHINA 8 ist die bislang größte museale Schau zeitgenössischer Kunst aus China. 15. Mai – 13. September 2015
Mehr lesen

Mitglied werden

Einfach nur den Aufnahmeantrag ausfüllen und Mitglied bei der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft werden.
Mehr lesen


Informationen beim virtuellen Stammtisch am 07.10.2020

TRIER-GARTEN-XIAMEN

Die Stadt Trier wurde Ende 2006 (neben anderen Partnerstädten Xiamens) eingeladen für einen „internationalen Bereich“ der Garden Expo (von September 2007 bis März 2008)  (Sixth China International Garden and Flower Exposition) einen Entwurf einzureichen, der dann von der Stadt Xiamen bzw. der Garden Expo Gesellschaft realisiert werden sollte.

Um zu einem Entwurf für einen „Trier-Garten“ zu gelangen, führte die Stadt Trier (Baudezernat) einen kleineren Einladungswettbewerb mit insgesamt vier Büros durch. Dieser fand im Dezember/Januar 2006/2007 statt und wurde am 07.02.2020 entschieden. Dabei wurde der Entwurf des Büros bgh-Plan, Trier als Ausstellungsbeitrag der Stadt Trier ausgewählt.
Wegen der Dringlichkeit erfolgte sofort eine Übersetzung und die Übermittlung der Unterlagen nach Xiamen (in der Erwartung, dass auf dieser Grundlage noch eine Abstimmung zur Ausführungsplanung erfolgt).

Bei späteren Besuchen des Vorsitzenden der DCG in Xiamen (2010 und 2014) ergab sich die Gelegenheit, das Gelände der Garten-Expo zu besichtigen und es war festzustellen, dass offensichtlich in dem vorgesehenen Areal doch ein Trier-Garten realisiert wurde. Allerdings in erheblicher Abweichung von der Intention des Entwurfs. Dies wurde auch deutlich aus der (später zur Verfügung gestellten) Ausführungs-planung vom April 2007. Es war keinerlei weitere Abstimmung über die Details etc. erfolgt. In den weiteren Gesprächen wurde auch deutlich, dass seinerzeit aus Gründen der immer knapper werdenden Realisierungszeit bis zur Eröffnung im September 2007 eine solche Abstimmung nicht erfolgen konnte.

Im Zusammenhang mit dem  XIAMEN-GARTEN-TRIER, welcher seit 2012 zwischen der Stadt Trier und der Stadt Xiamen intensiv diskutiert wurde, hat der Vorsitzende der DCG  in Xiamen  auch angesprochen, dass man nach Realisierung des Projektes in Trier noch einmal über den TRIER-GARTEN-XIAMEN sprechen müsse, da leider die Grundideen dieses Entwurfes nicht umgesetzt wurden (werden konnten).

In einem gemeinsamen Gespräch mit dem FAO, dem Gartenamt der Stadt Xiamen unter Beteiligung von MIN Yiming (UEDE) am 07.08.2019 wurde die Thematik vertieft und es fand ein Ortsterminnunter Beteiligung von Vertretern der Garden Expo Gesellschaft und dem FAO statt.

Dies war die Grundlage für die weiteren Abstimmungen, die zu einem neuen Standort und den jetzt vorliegenden Entwurf geführt haben (siehe die Darstellungen in der Anlage).

Seit August 2019 hat die Stadt Xiamen und die Garden Expo mit großer Intensität an der Umsetzung gearbeitet, um – so war zumindest die Zielsetzung – bis zum Oktober 2020 (10 Jahre Städtepartnerschaft Xiamen-Trier) das Projekt zu realisieren bzw. die Planung abzuschließen.



TRIER-GARTEN-XIAMEN (Planungstand Oktober 2020)

<< Zurück zur Übersicht