Aktuell

"Konfuzius-Institut" - Das Magazin Aktuelle Ausgabe

Ein Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die Entwicklung des Wintersports in China. Die Reportage von Mao Xiaohong und Zhao Pei berichtet von chinesischen Kindern, die Ski fahren, von Eislaufhallen in Shoppingzentren und davon, wie chinesische Universitäten den Wintersport fördern und Studierende dafür begeistern. Unsere Autorin Margrit Manz porträtiert die FreestyleSkiläuferin Eileen Gu, welche durch ihre atemberaubende Leistung bei den Olympischen Winterspielen 2022 über Nacht zum Superstar wurde. Und in unserem Straßeninterview haben wir uns in Peking nach den Vorlieben für den Wintersport umgehört. Zurück ins 18. Jahrhundert entführt Sie der Shanghaier Wissenschaftler Cheng Yawen und schildert die Geschichte des ersten Handelsschiffes, das zwischen Nordamerika und China verkehrte. In seinem Essay hilft uns der Philosoph Sun Xiangchen, chinesische Denktraditionen zu verstehen und erklärt, warum Kategorien der westlichen Philosophie dafür oft unzureichend sind.
Mehr lesen

Neuer Park in der Maluan-Bucht Xiamen

Der neu eröffnete ökologische Drei-Insel-Park in der Maluan-Bucht verzeichnet seit seiner Probeeröffnung am 15. Februar durchschnittlich 5.000 Tagesgäste an Wochentagen und mehr als 20.000 Tagesgäste am Wochenende.
Mehr lesen

Wissenswertes


Mehr lesen

Farbsymbolik in China

China ist ein buntes Land, und seine farblichen Vorlieben unterscheiden sich je nach Epoche, Gebiet oder Volksgruppe. Dennoch gibt es einige wissenswerte Gemeinsamkeiten, anhand derer man sich ein Bild über die chinesische Kultur der Farbe machen kann.
Mehr lesen

Mitglied werden

Einfach nur den Aufnahmeantrag ausfüllen und Mitglied bei der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft werden.
Mehr lesen

Dienstag, 30.11.2021, 19:30
Andrea Frenzel, M.A., Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin

China in der Schule (und anderswo): Was Chinabildung mit Chinapolitik zu tun hat (abgeschlossen)

Bei der Auseinandersetzung mit China geht es nicht nur darum, in Politik, Wirtschaft oder Technologie Antworten auf drängende Probleme zu finden. Ein tiefergehendes Verständnis des Landes ist nötig, um langfristige Handlungsfähigkeit zu sichern. Grundlagen für die Förderung von Chinakompetenz müssen in der gesamten Gesellschaft geschaffen und im Bildungssektor verankert werden. Es werden Sprachkenntnisse und substanzielles soziokulturelles Orientierungswissen über China benötigt. Interkulturelle Handlungskompetenz ist das Leitziel des Chinesischunterrichts.

Bilder[Bild] - Portrait Frenzel klein (ID:350)

Andrea Frenzel, M.A. Chinastudien (2017), Freie Universität Berlin. 2017-2019 Mercator Institute for China Studies (MERICS). Seit 2019 Forschungsassistentin bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin.

Neuere Veröffentlichung zum Thema:
https://www.bpb.de/apuz/326887/mehr-chinakompetenz -fuer-eine-strategische-chinapolitik

LINKS:
https://www.swp-berlin.org/wissenschaftler-in/andrea-frenzel #publications

Bilder[Bild] - Bild Frenzel klein (ID:351)



<< Zurück zur Übersicht